Gespannte Gesichter, interessante Vorträge, muntere Diskussionen und jede Menge leckeres Essen – so lässt es sich zusammen fassen – das erste Non-Profit Camp in Aachen.

Dass es ein guter Tag werden würde, wenn Ehrenämtler, Fundraiser und Co. aus den unterschiedlichsten Branchen zusammen kommen mit dem Ziel sich über gesellschaftliches Engagement auszutauschen, das haben wir als Mit-Organisatoren gehofft und vermutet. Dass es aber eine so großartige, gesellige und erlebnisreiche Veranstaltung wird, darüber haben wir uns wahnsinnig gefreut – denn auch für uns, war es die erste (Un-)Konferenz dieser Art. Die wochenlange Vorbereitung inkl. unzähliger E-Mails & Telefonaten, Orga-Treffen & To-Do-Listen – sie hat sich mehr als gelohnt.

Die Sessions

Dass das Programm von den Teilnehmern maßgeblich mit gestaltet wird, ist bekanntlich das Besondere an einem Barcamp. Und auch hier wurden unsere Erwartungen mehr als übertroffen: Von Online-Petitionen, Barcamp-Tools, Ehrenamt 3.0 bis hin zu Social Media für Non-Profits – an spannenden Themenangeboten für Vorträge und Diskussionsrunden mangelte es nicht. Letztlich gab sogar so viele interessante Session-Einreichungen, dass spontan entschlossen wurde „anzubauen“. So wurde die gemütliche Sitzecke im Eingangsbereich kurzerhand zum vierten Raum erklärt und auch gerne genutzt. Überall wurde fleißig erzählt & vorgetragen, Wissen ausgetauscht oder Fragen diskutiert. Neben unseren vier geladenen Speakern waren es vor allem die Teilnehmer, die uns mit ihren zahlreichen Session-Vorschlägen schlichtweg begeisterten.

Die Menschen

Non-Profits wären undenkbar ohne die Menschen dahinter, die sich tagtäglich aufs Neue einbringen und für ihre Themen einsetzen. Auch das Non-Profit Camp wäre ohne solche Menschen nicht möglich gewesen. Um so mehr möchten wir noch einmal die Gelegenheit nutzen und allen danke sagen: Liebe Sponsoren, Speaker, Orga-Team & natürlich liebe Teilnehmer: Danke für eine außergewöhnliche Konferenz, von der wir so viel mitgenommen haben – wir sehen uns beim nächsten Mal.

Weitere Eindrücke des Barcamps findet ihr hier, hier, hier oder hier.