Projekte umsetzen und planen. Das leben wir in unserem Agenturalltag jeden Tag. Und wie immer, wenn verschiedene Menschen dabei zusammenwirken, ist detaillierte Planung das A und O. Nur so können Kreativität voll ausgeschöpft und Ziele erfolgreich erreicht werden. Ob Social Media oder auch Webdesign – häufig sind an einem Projekt viele Personen beteiligt. Kunden, Konzeptioner, Designer, Entwickler und Redakteure wollen koordiniert werden. Das Stichwort lautet hier: Projektmanagement. Und darüber wollen wir diese Woche ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

Artikelserie zum Projektmanagement

Wenn die Projektanfragen zunehmen und der Arbeitsaufwand steigt, sind das natürlich positive Neuigkeiten. Aber: Gerade in solchen Situationen ist strategische Planung gefragt und das eigene Projektmanagement will professionalisiert werden. Denn: Strukturiertes Vorgehen sichert nicht nur die Chancen auf Projekterfolg und zufriedene Kunden. Zugleich optimiert man den eigenen Workflow und kommt schneller zum Ziel. Der positive Nebeneffekt? Auch man selbst bekommt ein gutes Gefühl. 😉

Gerade bei großen Social-Media-Projekten und -Kampagnen, aber auch bei Webseiten ist die systhematische Abstimmung mit Kunden und Beteiligten enorm wichtig. Auch wenn die Anforderungen von Projekt zu Projekt wechseln, Systematik und Methodik sind immer von Vorteil. Und weil uns gutes Projektmanagement den Agenturalltag versüßt, widmen wir diesem Thema eine ganze Artikelreihe: Projektmanagement im Webdesign.

Aber warum gerade dieses Thema?

Webdesign kennt keinen Stillstand. Neue Trends, neue Effekte, neue Anforderungen – auf diesem komplexen Feld tut sich einiges. Mehr denn je gilt hier: Wer rastet, der rostet. Umso wichtiger, in eigenen Projekten nicht den Überblick zu verlieren. Was genau dazugehört, wie Prozesse gestaltet sind und warum enger Kundenkontakt wichtig ist, das berichten wir euch diese Woche.

Rebecca Belvederesi-Kochs & Mona Amon