Am 19. November 2015 ging die New Media Night nun schon in die vierte Runde: Gemeinsam mit unseren Freunden von WESTWERK hatten wir zur Verleihung des Nachwuchspreis Neue Medien 2015 in die Raststätte Aachen geladen. Eingeladen waren alle, die sich für die Bereiche digitale Medien, Entwicklung und Kommunikation begeistern und sich überzeugende und spannende Projekte aus diesen Bereichen anschauen wollten.

Nach der Begrüßung durch die beiden Moderatoren und Agentur-Inhaber Rebecca Belvederesi-Kochs und Tim Becker, startete Stefan Fritz (synaix) mit einem informativen Impulsvortrag zum Thema „Digitalen Plattform-Modellen gehört die Zukunft“. Seine abschließenden Thesen wurden schnell zum Gegenstand einer lebhaften Diskussion inklusive Wortneuschöpfungen.

Danach ging es direkt weiter mit den Nominierungen, die aus den über 40 Einreichungen zum Nachwuchspreis Neue Medien hervorgingen. Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz (FH Aachen) stellte die beiden lobenden Erwähnungen vor. In diesem Jahr waren dies zum einen Give, ein Projekt zur Verwaltung des digitalen Nachlasses sowie „Start Up“, eine App für Flüchtlinge, die ihnen das tägliche Leben in einem fremden Land erleichtert.

Nach der Vorstellung der Arbeiten, die es nicht ganz auf das Siegertreppchen geschafft hatten, hielt Kay Schröder von Daily Interactive die Laudatio für den dritten Platz. Swing führt den Nutzer mittels Schaukel, Oculus Rift und einer Kinect-Kamera in eine interaktive Entspannungswelt, in welcher neue Ebenen durch die Höhe des Schaukelns erreicht werden. Da die beiden Studierenden Christin Marczinzik & Thi Binh Minh Nguyen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle nicht vor Ort sein konnten, wurden sie per Skype hinzugeschaltet, um über ihr Projekt zu sprechen – und das auch noch live von ihrer Geburtstagsfeier!

Jurymitglied Meike Fernandez-Steeger (mediaperlen) war zuständig für den zweiten Platz. Hier hatte narando das Rennen gemacht. Das Projekt von Christian Brandhorst und Philip Kleimeyer bietet Nutzern die Möglichkeit, sich Artikel auf einer Webseite der Partner-Verlage vorlesen zu lassen und auch unterwegs bequem per App zu hören. Im Anschluß an den kurzen Einspielfilm wurde einer der Macher von narando ebenfalls per Skype dazu geschaltet, um die Laudatio mit zu verfolgen und im Interview über ihr Tool und weitere Planungen zu sprechen.

Dann war es endlich soweit, der begehrte 1. Platz wurde dem interessierten Publikum von Prof. Dr. Jürgen Karla (HS Niederrhein) vorgestellt. Mit tift wurde ein Startup ausgezeichnet, welches unter anderem in Aachen beheimatet ist. Die App bietet die Möglichkeit, Schicht- und Dienstpläne passgenau und unter Beachtung der rechtlichen und persönlichen Vorgaben zu gestalten. Die Mitgründer Christoph Bresler und Julian Peters waren vor Ort und nahmen den Preis stellvertretend für alle Gründer in Empfang. Neben Ruhm & Ehre konnten sich die Sieger auch über eine kleine finanzielle Unterstützung freuen: Der Nachwuchspreis Neue Medien ist mit insgesamt 1.111€ Preisgeld dotiert.

Nach der Preisverleihung ging es mit Musik und Kaltgetränken über ins entspannte Netzwerken. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern und dem wunderbaren Team der Raststätte Aachen, in der wir bereits zum dritten Mal mit der New Media Night zu Gast sein durften.

Mehr Tweets findet ihr unter dem Hashtag #NMN15.