Qype ist europaweit die größte Empfehlungsplattform – allein in Deutschland besuchen mehr als 7,5 Mio. Nutzer jeden Monat die eingestellten Unternehmensbeiträge, um sich einen Überblick über die Unternehmen, deren Preisleistungsverhältnis oder ihren Service zu verschaffen. Also Grund genug, dass wir uns das Prinzip des Portals etwas näher anschauen.

Ganz nach dem Motto von Kunden für Kunden bewerten die Qype-Nutzer Unternehmen, Orte oder Dienstleistungen. Sie hinterlegen persönliche Empfehlungen & Bewertungen, stellen Fotos ein oder diktutieren über die online gestellten Einträge der anderen Nutzer. Nach Städten und Kategorien sortiert zeigt Qype dann ein Ranking der bestbewerteten Beiträge an.

Aber wie genau kann ein Unternehmen von Qype profitieren? Zunächst einmal werden die Qype-Einträge bei der Google-Suche berücksichtigt und durch Bewertungssternchen hervorgehoben – gleiches geschieht auch bei Google Maps. Zudem können die Bewertungen via Facebook oder Twitter schnell verbreitet werden und erreichen dadurch die potentiellen Kunden in sozialen Netzwerken. Und wer nimmt nicht eher Dienstleistungen in Anspruch, die Freunde zuvor positiv bewertet haben? Mittels Qype können Unternehmen also durch den Brancheneintrag und die Kundenbewertung Aufmerksamkeit auf sich ziehen und – bei überwiegend positiven Stimmen – auch Kunden für sich gewinnen.

Dies funktioniert am Besten, wenn ein Unternehmen Qype in seine Marketingstrategie einbezieht. So sollte man seinen Qype-Account gut pflegen: Ausführliche Beschreibungen, Fotos und weiterführende Informationen sind ein Muss. Vor allem aufgrund der neuen „Folgen-Funktion“ sind regelmäßige Info-Updates wichtig, da alle „Verfolger“ einen Newsletter über die aktuellen Meldungen erhalten. Auch die Einbindung von Qype in den eigenen Facebook-Auftritt ist empfehlenswert. Ein offener Umgang mit den Bewertungen und ein nettes Dankeschön an die Verfasser von Kommentaren lässt das Unternehmen außerdem sympathisch und authentisch erscheinen. Eigens von Qype angebotenes Marketingmaterial wie Schaufenster-Aufkleber erhöhen nochmals die Aufmerksamkeit.

Summa summarum ist Qype eine äußerst empfehlenswerte Plattform für das Empfehlungsmarketing im Web 2.0. Richtig angewendet bringt es eindeutige Vorteile mit sich – zumindest, wenn man sich als Unternehmen der Kritik der Außenwelt offen & ehrlich stellt und eben nicht, wie manches Mal schon bitter böse aufgestoßen, seine eigenen Bewertungen selbst schreibt.