Traffic und Social Media gehen schon seit geraumer Zeit Hand in Hand. Insbesondere der Referral Traffic, der User beschreibt, die durch direkte Links auf anderen Webpräsenzen auf die eigene Seite oder den Blog gelangen, spielt im Online-Marketing eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt deswegen, weil dieser Wert Einfluss auf den PageRank bei Google hat. Diese Erkenntnis ist also zunächst keine Neuigkeit. Dass aber mittlerweile jeder fünfte Besucher ursprünglich von Facebook kommt, zeigt wie groß die Bedeutung des generierten Referral Traffic über Social Networks tatsächlich geworden ist.

Zu diesem Ergebnis kam jüngst der Social Media Traffic Report von Shareaholic für das erste Quartal 2014. Demnach hat Facebook im Durchschnit 21,25% Anteil am Referral Traffic und dominiert damit ganz klar die Sparte der sozialen Netzwerke – Tendenz steigend. Auf dem zweiten Platz liegt – nicht ganz überraschend – Pinterest mit im Schnitt 7,1% des Traffics, den die Websites erhalten. Demnach kann Pinterest es zwar noch lange nicht mit Facebook aufnehmen, verzeichnete im ersten Quartal 2014 aber immerhin eine Wachstumsrate von 48,36%, die es keinesfalls zu unterschätzen gilt. Andere Plattformen wie Google+, YouTube, StumbleUpon, Reddit oder LinkedIn können zwar teilweise ebenfalls Gewinne verzeichnen, liegen mit ihrem Anteil aber alle unter einem Prozent. Nur Twitter schafft es mit 1,59% über diesen Wert. Einen deutlichen Rückgang muss außerdem YouTube verzeichnen. Der Anteil des über das Video-Portal generierten Traffics sank um 52,38% im Vergleich zum letzten Quartal aus 2013. Wobei man bemerken muss, dass YouTube noch nie als ganz großer Traffic-Bringer galt.

Letztlich zeigen die neuen Zahlen, dass neben dem allseits bekannten Facebook, gerade Pinterest vielen Unternehmen bisher ungenutzte Möglichkeiten bietet, wenn es um die Conversion zur eigenen Webseite geht. Hier können Informationen durch visuellen Mehrwert ergänzt und mit einer neuen, emotionalen Qualität aufgeladen werden. User und Kunden werden so auf einer ganz anderen Ebene angesprochen, was im besten Fall für mehr Traffic auf den eigenen Seiten sorgt.