Ist Twitter für jede Branche geeignet? Gerade der Zugang zur Wissenschaft bzw. die Distribution wissenschatflicher Inhalte scheint sich auf den ersten Blick über Twitter nicht einfach zu gestalten. Dass sich allerdings Wissenschaft und Microblogging dank der Multimedialität des Dienstes wunderbar vereinen lassen, stellen Wissenschaftsblogger tagtäglich unter Beweis.

Eine aktuell noch laufende Studie von Marc Scheloske – voraussichtliches Erscheinungsdatum im Frühjahr diesen Jahres – soll zeigen, wann, wo & wie Wissenschaft bei Twitter stattfindet. In der quantitativen & qualitativen Studie möchte er darstellen, wie viele Wissenschaftsblogger mit Twitteraccount es gibt und wie hoch der Anteil der tatsächlich wissenschaftlich relevanten Inhalte ist. Auch die Frage, ob über Twitter wissenschaftliche Diskurse stattfinden und ob die Kanäle zur privaten Kommunikation genutzt werden, soll aufgeschlüsselt werden.

header_wissenschaft

Unser Interesse ist geweckt, wir werden die Studie weiter verfolgen und die Ergebnisse nochmals beleuchten. Bis dahin empfehlen wir diese umfangreiche Liste von twitternden Wissenschaftlern.