WhatsApp hat sich in der Netzwelt als Kommunikationsmittel etabliert und wird zunehmend zum effizienten Marketing-Tool. Mit über 700 Millionen Nutzern weltweit bietet der Mobile Messenger Unternehmen, Organisationen und Institutionen vielseitige Möglichkeiten. Wie diese WhatsApp konkret einsetzen und welche Inhalte sie über den Kanal verbreiten, zeigen die folgenden drei Beispiele.

n-tv

Der Nachrichtensender n-tv nutzt seit März den Instant-Messaging-Dienst Whatsapp als Push-Service. Interessierte Nutzer, die sich auf dem Formular mit ihrer Handynummer eintragen, werden fortan mit Breaking News direkt auf ihrem Smartphone versorgt.

Bistum Essen

Auch das Bistum Essen hat das Potenzial des Messenger-Service erkannt und begeistert mit einer modernen Kreativ-Kampagne. Wer sich rechtzeitig für die Aktion angemeldet hat, wird von Palmsonntag bis Ostermontag die gesamte Ostergeschichte via WhatsApp erzählt.

Kurznachrichten, Bilder und Videos – anschaulich wird die Auferstehung Jesu den Nutzern auf eine neuartige Art und Weise nahe gebracht. Die Aktion ist schnell auf großes Interesse gestoßen. Nach über 6.000 Anmeldungen ist Schluss – alle, die jetzt die Ostergeschichte digital mit erleben möchten, können auf ein E-Mail-Abo ausweichen.

Whatsapp_Marketing
Whatsapp_Marketing

Rare Pink

Mit der Nutzung von WhatsApp kam Nickolay Piriankov, Mitbegründer des hochwertigen Juweliers, nach eigenen Angaben den Ansprüchen seiner Kunden nach. Über den Mobile Messenger stehen die Berater mit exklusiven Service-Leistungen zur Verfügung. Der Service richtet sich vor allem an diejenigen Interessenten, die eine Einzelanfertigung wünschen. Zu dem ganz persönlichen Service gehört auch die 24h Verfügbarkeit eines Beraters. Neben WhatsApp ist der Service auch über den japanischen Dienst WeChat verfügbar, um den asiatischen Markt zu bedienen.

Die drei Beispiele zeigen, wie Unternehmen und Organisationen WhatsApp als Plattform für eigene Zwecke nutzen können. Wie auch im klassischen Marketing ist die Kommunikation über den Mobile Messenger One-to-One, One-to-Many oder auch Many-to-Many möglich. Ein paar der Aktionen haben wir selbst ausprobiert. Gerne mehr davon!