konzept_Kreis_Dueren_sml

Vor dem eigentlichen Live-Gang stellten sich zunächst die Fragen nach Zielsetzung und -gruppe. Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kreis Düren haben wir eine SWOT-Analyse durchgeführt, unterschiedliche Ziele und Anspruchsgruppen definiert und hierauf aufbauend mögliche soziale Netzwerke sondiert.

Danach ging es sozusagen ans Eingemachte. Schließlich wollten die sondierten Kanäle Facebook, Twitter, Flickr, YouTube und XING mit Leben gefüllt werden. Auch hier standen wir mit Rat und Tat zur Seite: Kanäle wurden eingerichtet, Milestones angelegt, Online-Texte für Facebook Apps geschrieben und und und.

Damit der Kreis Düren auch für seine weiteren Schritte im Social Web gewappnet ist, haben wir das künftige Redaktionsteam geschult. Von der Content Map über Sprachregelungen bis hin zum Redaktionsplan: In den unterschiedlichen Workshops vermittelten wir das Handwerkszeug eines Social Media Managers. Praktische Tipps, Live-Übungen und Handlungsempfehlungen kamen dabei nicht zu kurz.

kanäle1_Blau_Gelb_Dueren2

Auch galt es, die circa 1.100 Mitarbeiter des Kreis Düren sozusagen abzuholen und sie zu einer aktiven Teilnahme am Social-Media-Leben der Verwaltung zu motivieren. So verfassten wir Social Media Guidelines, arbeiteten eine Dienstanweisung aus und erstellten Richtlinien zu Privatsphäre-Einstellungen.

Die Begleitung des Kreis Düren auf dem Weg ins Social Web hat uns sehr viel Freude bereitet. Mit Spannung und Neugierde verfolgen wir auch weiterhin die Aktivitäten der Kreisverwaltung im Netz.

Kontakt


Ein Angebot der REBELKO GmbH

Theaterstraße 83, 52062 Aachen

+49 (0)241.560.095.56

info@social-media-aachen.de