konzeption_MISSIO_sml

Online-Petitionen sind eine kommunikative Herausforderung. Um die digitale Mund-zu-Mund-Propaganda optimal zu koordinieren, sind crossmediale Ansätze gefragt. So konzipierten wir 2014 für missio Aachen eine plattformübergreifende Strategie und erarbeiteten einen „smarten“ Kampagnenplan.

Ausgangsbasis war die gut besuchte Petitionsplattform OpenPetition. Auf ihr sammelte missio drei Monate lang Unterschriften für die Freilassung von Asia Bibi. Alle weiteren Aktivitäten wurden eng mit den hauseigenen Medien-Kanälen verknüpft. Webseite, Social Media, Corporate Blog und Newsletter wurden aufeinander abgestimmt, um das menschenrechtliche Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen.

MISSIO_Asia_Bibi_Kampagne_Material

Um den Erfolg der Petition sicherzustellen, spielte Content Marketing eine wichtige Rolle in der Kampagnendramaturgie. Bereits vorhandenes Informationsmaterial wurde speziell fürs Social Web aufbereitet, um möglichst viele Nutzer zu erreichen. So gestalteten wir spezifische Inhalte wie beispielsweise eine Facebook-App oder Posting-Visuals mit Call-to-Actions. Auf diese Art konnten Unterstützer gewonnen und über einen längeren Zeitraum informiert werden.

Mit insgesamt 18.425 gesammelten Unterschriften war die Petition ein voller Erfolg und mündete in politischen Solidaritätsbekundungen weltweit. Ein willkommener Nebeneffekt: Auch traditionelle Medien wie Rundfunk und Print berichteten über das Anliegen und setzten ein Zeichen.

Wir freuen uns, Teil eines so wichtigen Projektes gewesen zu sein und auf die weitere Zusammenarbeit.

Kontakt


Ein Angebot der REBELKO GmbH

Theaterstraße 83, 52062 Aachen

+49 (0)241.560.095.56

info@social-media-aachen.de