Kampagnenkonzeption & Social Media Dramaturgie

Der Look & Feel einer Kampagne, ihr dramaturgischer Aufbau, ihre Kernbotschaften und Highlights – das zu definieren, war Aufgabe in diesem spannenden Projekt. Alle Maßnahmen wurden auf die technischen Möglichkeiten der etablierten Online-Plattform openpetition.de abgestimmt, um systematisch auf das Unterschriftenziel einzuzahlen und mehr als 5.000 Unterzeichner innerhalb weniger Monate zu gewinnen.

Das von REBELKO in dem Zusammenhang erstellte Kommunikationskonzept konzentrierte sich auf strategische Klassiker. Von A wie Anzeigenschaltung bis Z wie Zielvorgaben, das Augenmerk der Ausarbeitung richtete sich auf folgende Punkte:

  • Zielgruppen- und Kanalsondierung
  • Content Strategie für verschiedene digitale Kanäle
  • Crossmediale Verzahnung von Online und Offline Medien
  • Redaktionsplanung mit Fokus auf Facebook und Blog
  • Mediaplanung und Ad Planning
  • Flankierende Maßnahmen wie Blogger Relations

Das Kampagnen-Visual

Auch die visuelle Ausrichtung der Kampagne zeichnete REBELKO verantwortlich. Starke Farben mit Signalwirkung, ein hinter Gittern sitzender Protagonist, klare Formen für eine klare Botschaft. Das waren die ästhetischen Pfeiler der Petition und aller Werbemittel.

Beispiel: Content Reihe

Social Media Kommunikation lebt von Content. Daher achtet REBELKO stets darauf, dass der Inhalt stimmt. Und wenn es um solch ernste Themen wie in diesem Fall geht, ist es umso wichtiger, die eigenen Inhalte effektiv zu steuern.
Mithilfe social-media-tauglicher Formate konnten missio und Reporter ohne Grenzen kontinuierlich über die Petition und deren Hintergründe informieren. Impulse zu setzen und Aufklärungsarbeit zu leisten, heißt eben auch, über die Situation von bedrängten Christen in Vietnam zu berichten. Dies geschah bspw. durch die Content Reihe „6 Fakten über Vietnam“.

Gestaltung der Petition (Print)

Cross-Channel-Denken war einmal mehr in diesem Projekt gefragt. Auch wenn die Online-Petition auf den Webseiten von missio und Reporter ohne Grenzen das Herzstück der Kampagne war, kamen klassische Unterschriften-Listen zum Einsatz. Als Stütze fungierten sie bei realen Kontaktanlässen bspw. in Kirchengemeinden. Doch auch die Listen standen nicht bloß für sich allein. Auf jedem Blatt war ein entsprechender Barcode integriert, sodass die on- und offline generierten Unterstützer gemeinsam gezählt werden konnten und jeder Unterzeichner auch im Handumdrehen wieder Informationen im Netz finden konnte.

Blogger gut. Alles Gut.

Im Rahmen der Petitionskampagne konzipierte REBELKO ebenfalls ein Tool-Set für Blogger Relations. Neben Hilfestellung zwecks Identifikation und Anschreiben von relevanten Bloggern aus der Menschen- und Bürgerrechtsszene kreierten wir ein Blogger Kit. Ähnlich dem Presse-Kit sind hier als Add-on zu den Pressetexten auch unterschiedliche Formate für Online-Banner enthalten, um den bloggenden Meinungsbildnern auf einen Blick das Material für ihre Beiträge zuzustellen.

Kontakt


Ein Angebot der REBELKO GmbH

Theaterstraße 83, 52062 Aachen

+49 (0)241.560.095.56

info@social-media-aachen.de