Vorweihnachtszeit ist Charity-Zeit: In dem Zusammenhang sind wir jüngst auf ein Projekt gestoßen, das den Liebesbrief wieder aufleben lässt und damit auch noch etwas Gutes tut.

Der sog. Charity Love Letter ist ein solches Herzensprojekt. Auf Privatinitiative von zwei Hamburgern wurde eine entsprechende Facebook-Seite ins Leben gerufen, die aktiv um Unterstützer für das Kinderhospiz Sternenbrücke wirbt. Mit viel Engagement und Feingefühl entsteht hierüber allmählich ein sozusagen nutzergenerierter Liebesbrief. Er ist allen Betroffenen, deren Familien und dem Hospizpersonal gewidmet und soll diese pünktlich zum 2. Advent erreichen.

Das ehrenamtliche Projekt möchte durch die unkoventionelle Liebeserklärung daran erinnern, “dass uns das Leben selber jeden Tag auf´s Neue beschenkt”. Um eine größere Öffentlichkeit zu erreichen, werden daher bereits heute Auszüge aus den eingereichten Liebesbriefen auf der Timeline gepostet. Dadurch teilen unterschiedliche User ihre Erfahrung mit der mittlerweile über 700 Fans umfassenden Community und fordern dazu auf, das Hospiz ebenfalls durch Worte und Taten zu unterstützen.

Wir finden die Idee einfach wunderbar! Umso mehr hoffen wir, dass sich möglichst viele am Charity Love Letter beteiligen und es den Initiatoren gelingt, durch Facebook, Twitter & Co. auf das eigene Herzensprojekt aufmerksam zu machen. Wir wünschen der Charityaktion und dem Kinderhospiz Sternenbrücke weiterhin alles Gute und viel Erfolg.