Schon Anfang August machte die Meldung über die sogenannten Embedded Posts auf Facebook die Runde. Letzte Woche war es dann so weit und es wurde lauthals verkündet: Embedded Posts für alle.

Bevor wir ins Detail gehen, soll an dieser Stelle noch mal kurz erklärt werden, worum es sich bei diesen speziellen Postings überhaupt handelt. Bei den Embedded Posts ist der Name Programm. So können öffentlich Postings von Faceboook auf externen Webseiten eingebettet werden. Alle Likes, Shares und Kommentare werden dabei natürlich auch angezeigt. Eine tolle neue Funktion, die eigentlich längst überfällig war. Bisher war das Feature allerdings nur für ausgewählte Medienpartner verfügbar und das teilweise auch nur über sehr umständliche, technische Wege.

Letzten Donnerstag hat Facebook dann öffentlich bekannt gegeben, dass die Embedded Posts nun für alle User uneingeschränkt verfügbar sind. Das bedeutet, auch Laien können jetzt Statusupdates auf Webseiten einbinden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob das Posting von einer Facebook-Seite oder einem privaten Profil stammt, nur öffentlich muss es sein. Neu ist außerdem die leichte Handhabe, denn Embedded Posts lassen sich ganz leicht über das Drop-Down-Menü erstellen. Wie das funktioniert, hat t3n hier anschaulich erklärt.

Insgesamt sind die Embedded Posts eine schöne neue Funkion des Netzwerks, die gerade Bloggern und Journalisten zahlreiche neue Möglichkeiten bietet.