Was hat denn Social Media mit meiner Karriere zu tun? wird sich sicher mancher fragen.

Klar, jeder weiß, dass man keine peinlichen Fotos von feucht-fröhlichen Feiern für jeden sichtbar ins Netz einstellen sollte (Stichwort Privatsphäreeinstellungen). Darüber hinaus kann Social Media in zweierlei Hinsicht helfen, die Karriere zu planen. Zum einen kann man sich über Unternehmen und ihre Firmenkultur über Facebook & Co. informieren, zum anderen ist es via Social Media auch möglich, ein sympathisches Self-Marketing zu betreiben. Dabei gilt es natürlich, die eigene Person in sozialen Netzwerken möglichst authentisch zu bewerben. Das heißt, in Facebook kann man sich einen sympathischen Anstrich verpassen, während man auf Xing seine Professionalität demonstrieren sollte.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat zu diesem Thema einen Leitfaden herausgegeben: Karriere-Sprungbrett Social Media. Leider gibt es den aber nur gegen Bares, dafür findet man hier eine kostenlose Zusammenfassung.