Was bewegte diese Woche die Netzwelt? Wenn man Twitter als Referenzgröße nimmt, dann sicherlich das Hashtag: #rpTEN. Mehr als sonst haben wir den Twitter-Stream beobachtet, denn anlässlich der 10. Ausgabe der re:publica gab es jede Menge Live-Berichte. So sind wir beispielsweise auf die grandiosen Sketchnotes zu Digital Storytelling, Snapchat und Wissensvermittlung im Netz von Diana Soriat gestoßen.

Und welche Themen uns sonst noch beschäftigt haben? Lest selbst:

1. Tipps für Kundenbindung im e-Commerce

Die wachsenden Umsatzzahlen im e-Commerce beweisen: Das Geschäft boomt. Doch mit steigender Internationalisierung und Angebotsflut steigt auch der Marktdruck. Die zunehmende Shopping-Vielfalt kann zu geringerer Kundenloyalität führen. Onlinemarketing.de liefert in diesem Artikel nützliche Tipps, wie Unternehmen ihre Kunden auch „in harten Zeiten“ an sich binden können. 

2. Europameisterliche Video-Kampagnen: So geht’s

Derzeit befinden sich einige Unternehmen und Institutionen noch in der Planung, wie sie das Sportevent des Jahres in ihr Marketing-Konzept integrieren können. Das Ziel: Den Buzz nutzen und möglichst virale Erfolge landen. Kaum verwunderlich also, dass Video-Content auch im Zuge der EM zunehmend relevanter wird. Passend dazu, gibt es hier 5 Tipps für „europameisterliche Video-Kampagnen“.

3. Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

Vor einigen Jahren klangen die Worte „künstliche Intelligenz“ noch weit hergeholt und kaum umsetzbar. Mittlerweile hat sich der KI-Trend etabliert und ist auch im Online-Marketing allgegenwärtig. Bei Lead Digital sind wir diese Woche auf ein Interview mit Richard Frankel und Oliver Hülse gestoßen. Auf Basis einer von ihnen durchgeführten Studie legen sie dar, wie Marketing und Sales durch künstliche Intelligenz mehr und mehr zusammenrücken.

4. Instagram: Carousel Ads jetzt auch im Videoformat

Ab sofort können Instagram Carousel Ads durch Bewegtbild angereichert werden. Unternehmen haben künftig also bspw. die Möglichkeit, eine Conversion-Kampagne mit einem Branding-Video zu beginnen und mit einem auf Sales abzielenden Call-to-Action zu beenden. So können Werbetreibende das Beste aus dem Anzeigen-Werkzeugkasten von Instagram rausholen. 

5. NASA: Social Media Best Practise Strategie

Facebook, Twitter, Instagram & YouTube: Die NASA beherrscht ausnahmslos all diese Social Media Kanäle und darf sich, wie eine Analyse von Socialbakers ergab, über massives Community-Wachstum freuen. Wieso auch nicht? So nahbar und aufschlussreich wie möglich, betreibt die NASA systematische Aufklärungsarbeit via Social Media und erzeugt mit beispielhaftem Content Marketing ein ungewöhnlich hohes Engagement.

Das waren sie auch schon – die Beiträge, die uns in dieser Woche beschäftigt haben. Bleibt nur noch zu sagen: Nächsten Freitag, gleicher Ort, gleiche Zeit! 😉