Unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum werden sie auch in diesem Jahr liegen, wahrscheinlich sogar unter mehr Weihnachtsbäumen als jemals zuvor – die Rede ist natürlich von Tablets. Die Produktpalette hat sich vergrößert. Vom Billiganbieter bis zu den Branchengrößen Microsoft, Samsung und Apple ist in jeder Preisklasse etwas zu haben. Die boomende Mobil-Nutzung hat natürlich auch Auswirkungen auf die Werbung. Sollte sie zumindest haben.

Mobile Marketing ist kein neuer Begriff und sollte in keiner digitalen Werbestrategie mehr fehlen. Neue Zahlen unterstreichen jetzt den Trend, dass gerade die Anzeigen, die für Tablets optimiert wurden, eine höhere Klickrate (CTR) aufweisen. Genauer gesagt: Eine CTR, die laut InSkin Media dreimal so hoch ist, wie die an Desktop-PCs! Gerade beim mobilen Surfen auf dem Tablet scheinen Nutzer also bereit zu sein, sich von gut gestalteten Ads überzeugen zu lassen.

Auffällig ist an den Zahlen zudem, dass gerade die Generation 55+ gerne und häufig auf mobile Anzeigen klickt – vor allem auch auf dem Tablet! Dass die Nutzerzahl in diesem Altersegment aufgrund der intuitiven Bedienbarkeit und der guten Handhabung der Geräte weiter steigen wird, ist ein offenes Geheimnis. Auch dies gilt es zukünftig in Marktingkampagnen zu berücksichtigen. Wer sieht meine Inhalte und vor allem auch: Wo sieht er sie? Ansprechendes Design und ein aussagekräftiger Call-to-Action ziehen den Finger auf dem Tablet scheinbar schneller an, als die Maus auf dem Bildschirm. Was natürlich nicht bedeutet, dass die „klassische“, also stationäre, Online-Werbung zu vernachlässigen wäre.

Das richtige Format, zum richtigen Zeitpunkt an die eigene Zielgruppe zu bringen, ist weiterhin das Ziel jedes Werbetreibenden. Doch die mobile Ausrichtung wird dabei in 2014 noch mehr Platz (und Budget) im Marketingplan einnehmen und angesichts dieser Zahlen wohl auch darüber hinaus.