Vergangenen Freitag fand der Social Media Day Aachen statt. Bunt und abwechslungsreich wie nie – “sach ich mal so“!  Es war eine außergewöhnliche Tagung im Novotel Aachen City mit vielen aufschlussreichen – und vor allen Dingen ehrlichen – Einblicken in die digitale Markenkommunikation von sozialen Herzensprojekten, aufstrebenden Startups mit “tiften” Brand Strategien, kundennahen Tech-Unternehmen mit B2B-Vision und einer NPO, die Menschen über Social Media bewegt und für ernste Themen sensibilisiert. Ein Programm, das zum Nachdenken und Machen anregte.

Der Vormittag

Die Begrüßung durch Rebecca Belvederesi-Kochs war kurz und bündig, damit das Publikum nicht lange auf die Keynote zu Fadi kocht syrisch warten musste. Lebendig erzählte uns Andera Gadeib, wie man ein soziales Buchprojekt innerhalb von 10 Wochen mit einem agilen Team, das sich überwiegend durch und über soziale Medien organisiert, auf die Beine stellt. Ihr lebendiger Vortragsstil machte Lust, selbst aktiv zu werden und einfach mal zu machen.

Im Anschluss ließ uns Christoph Bresler von tift an der Social Brand Strategie des jungen Unternehmens teilhaben. Seine Präsentation wartete mit beeindruckenden Insights auf und regte dazu an, sich Zeit für die strategisch wichtige Selbstfindung zu nehmen. Denn eins wurde deutlich: Das “Warum” steht bei tift ganz klar im Vordergrund. Die digitale Schichtplanungs-App möchte “Mitarbeiter glücklich machen” und dieser Ansatz spinnt sich wie ein roter Faden durch das Kommunikationskonzept.

Christoph Rösseler von der devolo AG zeigt sodann, wie sich ein etabliertes Technologie-Unternehmen in sozialen Medien positioniert hat. Das Überraschende? Obwohl dem Publikum die Marktführerschaft in Sachen “Powerline-Technologie” bereits bekannt war, waren die Aktivitäten im B2B den meisten neu. Hier präsentierte der Vice President Corporate Communications sinnvolle Netzwerk-Strategien, um neue Märkte zu erschließen und auch im B2B-Segment seine Expertise nach außen zu tragen. Eine beeindruckende Herangehensweise, die durch Komplexität und Präzision überzeugte.

Eine andere Perspektive eröffnete dann Johannes Seibel mit seinem Vortrag Die Welt verändern? Wie missio durch Social Media Kampagnen Menschen bewegt. Interessant und aufschlussreich berichtete der Pressesprecher des Internationalen Katholischen Missionswerks, wie man 2014 durch eine Online-Petition für die Freilassung der pakistanische Christin Asia Bibi die Welt ein Stück weit besser machte und wieso missio sich in sozialen Medien engagiert. Die Kernaussage: Social Media sind ein “moderner Marktplatz” für Diskurse und Meinungen. Ein Platz, auf den sich missio u.a. bei Facebook ganz bewusst bewegt, um mit Menschen in Kontakt zu kommen und sich mit neuen Zielgruppen konstruktiv auszutauschen.

So unterschiedlich die Themen waren, so ähnlich waren doch auch die Grundaussagen: Social Media bieten Möglichkeiten, sich markentreu zu positionieren und dadurch Stakeholder gezielt zu adressieren bzw. an sich zu binden. Mit dieser Erkenntnis konnte man getrost zu Tisch gehen.

Der Nachmittag

Der Workshop im Nachmittag stand ganz im Zeichen von Employer Branding und Recruiting via Social Media, denn qualifiziertes Personal ist derzeit extrem gefragt. In kleinen Arbeitsgruppen konnten sich die Teilnehmer austauschen und eine eigene Strategie zur Stellenbesetzung entwerfen, um diese dann unserer Experten-Jury zu präsentieren. Eine Aufgabe, der sich konzentriert gewidmet wurde und die einmal mehr zeigte, dass 2015 scheinbar das Jahr des Video-Marketings ist. 😉

Unter Zeitdruck erarbeiten sieben Gruppen wohl durchdachte Content Strategien und hielten den kritischen Fragen der Jury tapfer stand. Ganz nach dem Motto “Liebe Löwen, vielen Dank, dass wir heute hier sein dürfen” machte um kurz nach 17.00 Uhr das “Team pink” schließlich das Rennen! 😀

Und zwischendurch?

Wie es sich für eine Tagung mit Digitalfokus gehört, haben auch etliche Teilnehmer ihre Erfahrungen und Eindrücke direkt live via Social Media geteilt und sich untereinander ausgetauscht. Gemäß der Devise Sharing is Caring möchten wir euch daran durch eine Tweet-Zusammenstellung teilhaben lassen. Ihr seid gespannt und wollt nun wissen, wer was wo wie fand? Dann schaut hier vorbei:

 

Ein von edudip (@edudip) gepostetes Foto am

Impressionen vom Social Media Day 2015

[rev_slider smdac15]